Mord auf dem Golfplatz

Überraschenderweise erhält Poirot einen Brief, der ihn für einen Fall nach Frankreich ruft. Natürlich folgt er der Einladung, zusammen mit Hastings. Als sie jedoch dort ankommen, ist es bereits zu spät. Der Mann, der ihn gerufen hat, wurde bereits getötet und die Leiche auf dem benachbarten Golfplatz gefunden. Wer steckt hinter diesem schrecklichen Mord? Und es kommt noch schlimmer, denn kurz darauf wird auch noch eine zweite Leiche entdeckt.

Der Bär und die Nachtigall

Märchen und Sagen gehören ins Reich der Legenden, doch nicht für Wasja, denn seit sie klein ist, sieht sie die vielen Wesen aus eben jenen Geschichten in der realen Welt. Sei es der kleine Domowoi, der das Haus beschützt und Nachts, wenn alles schläft, die Näharbeiten übernimmt, oder sogar die Rusalka, die im Fluss lebt und ahnungslose Menschen in dessen Tiefen lockt.

Die Krieger der Königin – Schattenmacht

Der letzte übersetzte Band schließt nahtlos an den zweiten Band an und fokussiert sich auf das neue Leben im Lande Sylphental, denn es werden Attentäter entdeckt, die es auf die Königin abgesehen haben. Sie werden zwar rechtzeitig gestellt und eingesperrt, doch bald darauf stirbt die Meisterin eines Kriegssylphen und ein Ratsmitglied, gleichzeitig der Meister von Hedu (aus dem ersten Band), wird auf der Jagd von Bären getötet. Fast stirbt ein weiterer Meister und jetzt kann niemand mehr an einen Zufall glauben. Irgendjemand hat es auf die Königin und die Meister der Kriegssylphen abgesehen und es ist jemand aus ihrem Tal…

Die Krieger der Königin – Falkenherz

In diesem Band geht es um Lizzy, Leon’s Tochter, die entführt und ins ferne Königreich Meridal verschleppt wird. Dort soll sie in einem Harem für Krieger dienen, doch mit Hilfe ihrer neuen Freunde dort, bleibt sie vorerst unbehelligt. Aber mit jedem Tag wird ihre Situation verzweifelter. Leon macht sich mit seinem Kriegssylph Ril auf die Suche nach ihr, doch als sie in Meridal ankommen, stehen sie einer Übermacht feindlicher Sylphen gegenüber. Leon kann entkommen, doch Ril wird gefangen und in das schreckliche System der Sklavenhaltung der Sylphen dort eingebunden. Er kann sich nicht gegen die neuen Befehle wehren und obwohl er Lizzy tatsächlich findet. Kann er ihr nicht helfen, nicht einmal mehr mit ihr sprechen…

Die Krieger der Königin

Solie soll verheiratet werden und das will sie ganz und gar nicht. Also flüchtet sie in der Nacht zu ihrer Tante, die ihr sicher helfen würde. So zumindest der Plan. Doch auf dem Weg wird sie von Soldaten gefangen genommen und soll als Menschenopfer für eine Kriegssylphe getötet werden, denn das erfordert das Ritual. Den Tod einer Frau und dem Sylphen einen Namen geben. Solie allerdings schafft es, sich zu befreien, und gibt dem Sylph unwissentlich einen Namen, was ihn an sie bindet. Etwas, dass noch niemals geschehen ist.

Iskari – die gefangene Königin

Nach dem ersten Band dieser Trilogie ging es beinahe nahtlos mit dem zweiten Band weiter und auch die Handlung schließt direkt an die Geschehnisse des ersten Bandes an. Allerdings gibt es jetzt einen Perspektivenwechsel. Roa ist jetzt die Hauptperson und ihre Geschichte wird in diesem Band erzählt. Um ihr Volk zu retten, gibt die stolze Roa ihre Freiheit auf und heiratet den jungen Drachenkönig Dax. Obwohl sie einem anderen versprochen war. Und obwohl sie Dax für den Tod ihrer Zwillingsschwester Essie verantwortlich macht. Doch dann hat sie die Chance, ihre Schwester zurückzuholen, dafür müsste sie allerdings Dax töten, für den sie langsam aber sicher Gefühle zu entwickeln scheint…

Die Feuerreiter seiner Majestät III

Nach einem Schiffsunglück sind Laurence und Temeraire getrennt, doch das ist noch nicht einmal das Schlimmste. Laurence hat sein Gedächtnis verloren! Er weiß nichts mehr von dem, was in den letzten Jahren passiert ist und muss sich völlig auf sich allein gestellt in einem fremden Land zurechtfinden. Temeraire würde nichts lieber tun, als ihn sofort zu suchen, doch das Schiff und die Mannschaft muss erst in Sicherheit gebracht werden und außerdem ist da noch sein eigenes Drachenei…

Iskari – der Sturm naht

Asha ist die Iskari, die mächtigste Drachentöterin des Landes. Um die Vermählung mit dem ihr verhassten Jarek zu vermeiden, soll sie Kozu, den ersten und mächtigsten aller Drachen töten. Ein scheinbar unmögliches Unterfangen, denn um ihn anzulocken gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit. Sie muss die verbotenen Geschichten erzählen und darauf steht die Todesstrafe. Außerdem hat das Erzählen von Geschichten noch eine ganz andere Auswirkung auf die Drachen…

Die Feuerreiter seiner Majestät II

Nahtlos schlossen die Ereignisse an das schreckliche Ende vom vorherigen Band an und vor allem die ersten Seiten waren sehr bedrückend zu lesen. Denn Laurence droht als Verräter der Tod und Temeraire wird in ein Zuchtgehege verfrachtet und soll sich dort ruhig verhalten. Damit er dies jedoch tut, lässt die Regierung Laurence am Leben, eingesperrt im Gefängnis. So fängt dieser Band schon damit an, dass jeder der Beiden ohne den anderen in seinem Gefängnis festsitzt. Doch dann wagt Napoleon einen Angriff und schafft es über den Kanal. Nun wird jeder Drachenreiter gebraucht, ob nun Verräter oder nicht. Laurence macht sich sofort auf den Weg zum Zuchtgehege, doch Temeraire ist fort, genau wie alle anderen Drachen, die dort gelebt haben…

Die Feuerreiter seiner Majestät I

Kapitän Will Laurence ist mit seinem Leben eigentlich sehr zufrieden. Unterwegs auf seinem Schiff, unter dem Banner der Krone, patrouilliert er die Gewässer und dabei sind kleine und große Scharmützel mit den Franzosen an der Tagesordnung. Allerdings fällt ihm nach einem solchen Kampf eine ungewöhnliche Beute in die Hände. Ein unbekanntes Drachenei, tief versteckt im Schiff des Feindes und offensichtlich für Bonaparte bestimmt. Sobald der Drache jedoch schlüpft, muss jemand von seinem Schiff zu dessen Reiter werden und ihm ein Geschirr anlegen, sonst würde er wegfliegen. Und das käme auf keinen Fall in Frage. England braucht jeden Drachen, den es kriegen kann. Aber als der Drache schlüpft, scheint er den auserkorenen Mann nicht zu akzeptieren und so springt Laurence ihm zur Seite, schafft es zu vollbringen, was dem jungen Mann nicht gelungen war. Doch damit wirft er sein bisheriges Leben, Rang und Ansehen weg, denn die Drachenreiter sind nicht sehr hoch angesehen. Was als ausführen seiner Pflicht begann entwickelt sich jedoch zu etwas weitaus größerem…