TTT – 10 Bücher mit „B“

Es ist wieder so weit und eine neue Runde Top Ten Thursdy steht an! Dieses Mal lag die Herausforderung darin, Bücher zu finden, die mit dem Buchstaben „B“ beginnen, aber am besten natürlich ohne „der“, „die“, oder „das“ davor. Eine knifflige Aufgabe, doch ich habe tatsächlich 9 Bücher gefunden, die genau das erfüllen! Das 10. hat leider, leider ein „die“ im Titel (ich hoffe ihr verzeiht mir das).

„Betrogen“ von P. C. Cast und Kristin Cast (Band 2)

Endlich hat sich Zoey im House of Night eingelebt und gewöhnt sich auch an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Doch ausgerechnet jetzt passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet, und alle Spuren führen zum House of Night.

Dann schweben auch Zoeys Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr – und Zoey ahnt, dass ihre besonderen Kräfte eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt. Und als schließlich auch im House of Night ein Mord passiert, muss Zoey eine Entscheidung treffen, die ihr ganzes Leben zerstören könnte…

„Bitter Frost“ von Jennifer Estep (Band 1)

„Mein Name ist Rory Forseti. Als Spartanerin wurde ich von klein auf darauf trainiert, eine stolze Kriegerin und die perfekte Waffe zu sein. Doch nachdem ich erfahren habe, dass meine getöteten Eltern Mörder und Verbrecher waren, ist von meinem Stolz auf mein Kriegererbe nicht viel übrig.

Doch ich weiß eines ganz genau: Wenn der Tag gekommen ist, an dem ich die schrecklichen Taten meiner Eltern wieder gutmachen kann, dann werde ich alles tun, was in meiner Macht steht, und kämpfen. Vielleicht ist dieser Tag ja heute.“

„Biss zum Morgengrauen“ von Stephenie Meyer (Band 1)

„Es gab drei Dinge, deren ich mir absolut sicher war: Erstens, Edward war ein Vampir. Zweitens, ein Teil vom ihm – und ich wusste nicht, wie mächtig dieser Teil war – dürstete nach meinem Blut. Und drittens, ich war bedingungslos und unwiderruflich in ihn verliebt.“

Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Isabella Swan ihren Umzug in die langweilige, verregnete Kleinstadt Forks kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den undurchschaubaren und unwiderstehlichen Edward kennenlernt. Mit aller Macht fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und riskiert dabei mehr als ihr Leben…

„Book of Lies“ von Teri Terry

Auf der Beerdigung ihrer Mutter macht Quinn eine unfassbare Entdeckung. Sie hat eine Zwillingsschwester: Piper, die ihr bis aus Haar gleicht. Doch warum wurden die Schwestern voneinander getrennt? Warum durfte Piper behütet bei ihren Eltern aufwachsen, während Quinn weggesperrt wurde, wie ein wildes Tier?

Nach und nach enthüllt sich den Schwestern eine verhängnisvolle Prophezeiung. Und die Gewissheit, dass eine von ihnen lügt.

„Blutrote Schwestern“ von Jackson Pearce

Wenn es dunkel wird, ziehen zwei junge Frauen durch einsame Gassen und Wälder. Mit ihren blutroten Mänteln und süßen Parfüms locken sie Werwölfe an – aber wenn diese sich auf die vermeintlich hilflosen Opfer stürzen, ziehen Scarlett und Rosie ihre Äxte hervor und schlagen zu. Doch dann beginnt die jüngere Rosie zu ahnen, dass es noch mehr im Leben geben kann als die Jagd – und begeht einen Fehler, der sie und Scarlett in größte Gefahr bringt: Sie verliebt sich…

„Berlin Nachhaltig“ von Elisabeth Green

Die Grünen Seiten Berlins.

Sie wollen ihre freie Zeit bewusst gestalten? Ihren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich halten, ohne auf Vergnügen, Shoppen, oder Restaurantbesuche zu verzichten? Elisabeth Green verrät Ihnen Plätze in Berlin, an denen Sie Genuss und Gewissen miteinander in Einklang bringen können. Ob Ausflüge in die Natur, ein Abstecher in Bio-Cafés oder faire und nachhaltige Einkaufstipps – auf dem Streifzug durch die Hauptstadt überzeugen alle Orte mit einem grünen Konzept und versprechen zugleich ausgelassenen Freizeitspaß!

„Beastly“ von Alex Flinn

… Nur die Liebe kann den Fluch brechen

Kyle Kingsbury ist eine Bestie. Nachts streift er durch New York – als hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Früher hätte jeder gern mit diesem gut aussehenden, intelligenten und bei Mädchen beliebten Kerl gequatscht. Aber Kyle war auch arrogant und eingebildet. Zur Strafe wurde er verflucht und muss nun als grässliches Biest durch die Stadt laufen. Jetzt kann nur noch die Liebe diesen Fluch brechen. Wird Kyle erlöst werden?

„Berstende Sterne“ von Marie Liu (Band 3)

Machen Sie ihre Drohungen wahr, wird das zahllose unschuldige Menschen das Leben kosten. Und das können wir verhindern, indem wir ein einziges Leben aufs Spiel setzen.

Frieden, der greifbar scheint. Freiheit und Gerechtigkeit teuer erkämpft. Doch Gefahr lauert am Horizont. Erneut aufflammender Hass, dem eine große Liebe entgegentritt. Diest ist die Geschichte von Day und June. Ihr Kampf gegen Unterdrückung und Gewalt wurde zur Legende. Doch kann ihre Liebe am Ende bestehen?

„Blinde Vögel“ von Ursula Poznanski (Band 2)

Status: Ermordet

Zwei Tote bei einem Salzburger Campingplatz. Sie stranguliert, er erschossen. Die einzige Verbindung zwischen ihnen: eine Facebook-Gruppe, in der beide Mitglieder waren. Dort werden Gesichte voller Todesahnungen ausgetauscht. Ein Zufall? Beatrice Kaspary ist misstrauisch. Sie folgt ihrem Instinkt und schleust sich in die Gruppe ein. Dann stirbt eine weitere Frau aus der Lyrik-Gruppe…

„Die Blutlinie“ von Cody MacFadyen (Band 1 – rezensiert)

Er bezeichnet sich selbst als Nachfahren von Jack the Ripper …

Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen – ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte …

6 Kommentare

  1. Hallo Laura,

    B-Bücher ohne Titel waren wirklich schwierig. Bei mir ist die Liste knapp voll geworden.

    „Betrogen“ habe ich vorhin bei Sarah gesehen.

    Mit „Blinde Vögel“ haben wir eine Gemeinsamkeit. Und „Die Blutlinie“ habe ich auch gelesen. Das war vor meiner Bloggerzeit und ich mochte die Reihe um Smoky ganz gern.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Zeit für neue Genres

  2. Liebe Laura,
    wir haben ja sogar einige Gemeinsamkeiten, was bei dem Thema was heißen will. Bei den meisten kenne ich nämlich gar kein Buch.
    Bitterfrost kenne ich vom Sehen und Blinde Vögel habe ich zwar nicht aufgezählt, aber die Reihe von Poznanski mag ich sehr.

    Liebe Grüße
    Petrissa

  3. Haallo,
    woww, blutrote Schwestern hört sie ja echt böse an. Da viel Blut in Deiner Auswahl, wie heute bei so vielen. Von Legend habe ich den ersten Teil gelesen und er hat mir gut gefallen. Muss ich mal weiter lesen. Einen schönen Abend und LG Petra

  4. Hallo,

    wir haben heute „Blinde Vögel“ gemeinsam. 🙂 Das mochte ich auch sehr gerne.

    „Die Blutlinie“ habe ich auch gelesen und für sehr gut befunden.

    „Biss“ und „Legend“ sagen mir noch was vom Namen her, sind aber nicht so mein Fall.

    Viele Grüße,
    Sandra

  5. Huhu,
    von deiner Liste kenne ich alle Bücher vom sehen her. Die Blutlinie habe ich als Jugendliche mal gelesen und fand es auch ganz gut. Heute ist das Genre leider nichts mehr für mich.
    Wir haben sogar mit Betrogen eine Gemeinsamkeit. Allerdings subbt es genau wie der dritte Band von Legend noch bei mir im Regal 😀

    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.