Iskari – die Himmelsweberin

Band 3, Iskari

von Kristen Ciccarelli

Die Kommandantin des Königs, Safira, ist für den Schutz des Königspaares und die Armee des Landes zuständig. Sie ist schnell und ihren Augen entgeht nichts – bis eines Tages ein wertvolles Juwel aus der königlichen Schatzkammer gestohlen wird. Eris, die Todestänzerin, eine Diebin, die in den Schatten verschwinden können soll, hat es geschafft, unentdeckt in den Palast einzubrechen. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt und wird zu etwas weitaus größerem, mit dem keine der beiden Frauen jemals gerechnet hätte.

Dieser Band hat mich wirklich restlos begeistern können!

Das Katz-und-Maus Spiel zwischen Safira und Eris hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht und ließ die Charaktere sofort sehr lebhaft wirken. Beide haben ihre Vergangenheit und Narben daraus gewonnen, die ihnen mehr als einmal im Verlauf der Geschichte im Weg stehen. Außerdem schafft es dieser Band, alles, was in den vorherigen Büchern vielleicht noch offen geblieben ist, zu verknüpfen und es zu einem wichtigen Teil der aktuellen Geschichte zu machen. Doch nicht nur die Menschen sind hier wichtig , denn auch die Götter spielen eine große Rolle. Allen voran die Himmelsweberin, deren eigene Geschichte in kleinen Teilen erzählt wird.

Hier treffen Geheimnisse, Götter und Menschen, Drachen und mystische Gegenstände aufeinander, untermalt von wundervollen Charakteren und machen dieses Buch zu einem wirklichen Highlight. Für mich ist es unverständlich, dass der letzte Band nicht im ursprünglichen Verlag herausgebracht wurde. Über den Grund kann ich nur spekulieren (und hoffe inständig, es hat nichts mit der lesbischen Liebesbeziehung zu tun). Stattdessen geht mein größter Dank an die Autorin und den „Second Chances“ Verlag, die es mir möglich gemacht haben, diese geniale Geschichte zu erleben.

Ein absolutes Highlight! 5 ⭐️

Band 1 – der Sturm naht

Band 2 – die gefangene Königin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.