Das Lied der Krähen

„Das Lied der Krähen“ – Band 1, Das Lied der Krähen

von Leigh Bardugo

Da im April des Jahres die Serie startete, wollte ich unbedingt noch die Krähen kennenlernen, bevor es losgeht!

Das Buch spielt im Grisha Universum der vorherigen Trilogie und erzählt eine ganz andere Seite der Geschichte – eine um einiges düstere und brutalere. Kaz und seine Krähen sind Lügner, Betrüger und Diebe, doch so witzig und sympathisch, dass mir unweigerlich das Herz gestohlen wurde. Ein waghalsiges Unterfangen mit der Aussicht auf eine gewaltige Belohnung führen sie in ein gefährliches Land. Und der Plan, den Kaz sich ausgedacht hat, um das zu schaffen, ist verdammt verzwickt, mit mehr also nur ein paar Dingen, die schief gehen können.

Spannend, witzig und verdammt charmant. 5 ⭐️

„Das Gold der Krähen“ – Band 2, Das Lied der Krähen

von Leigh Bardugo

Nach dem Ende des ersten Bandes, habe ich nahtlos den zweiten weitergelesen! Wenn das möglich ist, steigert sich die Geschichte sogar noch einmal im Vergleich zum Vorgänger.

Betrogen um ihren Gewinn und auf Rache aus, haben die Krähen nicht nur den Großteil der Stadt, sondern auch die ganze Welt gegen sich. Trotzdem planen sie, sich das zu holen, was ihnen zusteht und die Verantwortlichen zu komplett zu zerstören. Finten, Jagden, neue und alte Feinde, genauso wie Freunde, die Fronten beginnen zu verschwimmen. Ich war wirklich gefangen von dieser Geschichte und mehr als einmal musste ich herzlich lachen. Allerdings gab es bei meiner Ausgabe ein Problem mit der falschen Schreibweise zweier Begriffe, das hat mich beim Lesen massiv gestört auch, wenn es der Handlung nicht anhaben konnte.

Unumstößliche 5 ⭐️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.